GelberSchein

Schleswig-Holstein-Anordnung-der-Militaerregierung

Hieraus ergibt sich, das Personen, denen die deutsche Staatsangehörigkeit zwangsweise verliehen wurde, Deutsche bleiben.

Also, unbedingt den gelben Schein holen! Immer dran denken, hier ist nicht die Rede von der Vermutung DEUTSCH, sondern von der deutschen Staatsangehörigkeit. Wenn jetzt noch irgendein Bernd Schober (Rafael von Hohenlimburg alias Udo Ruppricht), oder Rüdiger Klaasen, oder andere die das Gegenteil erzählen, dann kann jeder sehen das es Lügner sind!      Quelle: eisenblatt

So nun mal etwas verständlicher!

Die „BRD“ bzw. „Germany“ geht grundsätzlich davon aus, daß jeder der nichts anderes behauptet „Deutsch“ ist und dies auch so auf entsprechenden Dokumenten deklariert. Wörtlich drückte sich das Bayrische Staatsministerium des Inneren so aus (Zitat): „Der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Sie begründen lediglich die Vermutung, dass der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.“

Was bedeutet das!

Jeder einzelne ist in der Bringepflicht und muß selbst den Nachweis seiner Staatsangehörigkeit erbringen. Und wie das genau funktioniert ergibt sich aus dem gültigen Gesetz RuStAG (heute StAG) von 1913 gleich in den ersten §§. Wenn nun alle Abstammungsnachweise besorgt sind, wichtig ist das es beglaubigte Kopien aus dem Geburtenbuch sind und/oder Kopien von den originalen Geburtsanzeigen und/oder man hat ein Familienstammbuch wo alle Linien beinhaltet sind (Wichtig: Nachweis bis vor 1913) und NICHT die elektronischen Geburtsurkunden, dann hat man schon einmal den ersten Schritt erledigt.

Nun folgt Schritt zwei und das ist der Antrag auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit (Staatsangehörigkeitsausweis) – für Personen ab 16 Jahre. Dieser ist korrekt auszufüllen und die entsprechenden Nachweise anzuhängen.

Und jetzt nochmal die Logik, warum der Weg so zu gehen ist.

Diese Verwaltung „BRD“ bzw. “Germany“ vergibt keine Staatsangehörigkeiten (egal welche Form auch immer, auch keine Nazistaatsangehörigkeit), weil sie es nicht kann und darf. ABER sie kann feststellen und genau darum geht es. Sie macht die Feststellung, daß wir Sachse, Preuße, Bayer etc. sind, registriert das, also macht einen Verwaltungsakt und bescheinigt die Positivfeststellung mit dem Staatsangehörigenausweis den s.g. Gelben Schein der nichts anderes beweist, daß du jetzt in der Rechtsstellung eines Deutschen bist.

Wichtig!!!

Die Bezeichnung auf dem Gelben Schein trägt immer noch im Netz zur allgemeinen Verwirrung bei. Einige meinen das wäre falsch, wäre eine Natzi-Staatsangehörigkeit  oder dgl.. Kann sein oder aber auch nicht. Warum?

In der 

Juristischen Handbibliothek Band 428

Sächsische Bürgerkunde 

Ein gemeinverständlicher Abriß der Verfassung und Verwaltung

in Sachsen und dem Deutschen Reiche

von

Dr. Jur. Erich Merkel (Stadtrat von Annaberg)

ausgegeben August 1913, heißt es auf Seite 10:

„…Das Deutsche Reich ist ein auf Verträgen der verbündeten Staaten beruhender konstitutioneller Bundesstaat (kein Staatenbund). Waren im Deutschen Bunde, 1815 – 1866, die einzelnen Staaten völlig  souverän, d.h. unabhängig, durch keine Zentralgewalt beschränkt, so liegt in der Unterordnung der Deutschen Bundesstaaten unter die Reichsgewalt eine Beschränkung der Souveränität der einzelnen Regierungen; über den Einzelstaaten steht das Reich als selbständiger Staat. Die Souveränität des Reiches ruht aber in der Gesamtheit der verbündeten Regierungen, die im Bundesrate vertreten sind – nicht etwa im Kaiser…“

Somit steht vielleicht zu Recht die Bezeichnung „DEUTSCHER STAATSANGEHÖRIGER“ auf dem Staatsangehörigenausweis (Gelber Schein) ausgegeben von „BRD-Behörden“.

Und wie das jetzt jeder für sich nutzt, kommt auf die eigene Intelligenz und Risikobereitschaft an. Aus meiner Sicht ein sehr gutes Instrument was meiner Person in der Rechtsstellung als Deutscher (das hatte ich für meine Person nachgewiesen und die BRD-Behörde hatte diesen Feststellungsantrag ohne Mängel/Einspruch oder sonstiges bestätigt, mit halt dem vorgegebenen Formular) schon des Öfteren geholfen hat.

Bei Fragen einfach an mailen unter hopifrei@gmail.com

Die benötigten Formulare

Anlage_V

Antrag_F

Und hier geht es weiter zu detaillierteren Informationen 


Advertisements
%d Bloggern gefällt das: